Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 8. März 2013

Ich mache zum allerersten Mal einen Teststrick! Und zwar ist es ein Tuch mit einem dicken Muster-Streifen auf einer Seite. Man kann das Tuch mit der Hand stricken oder auch auf der Strickmaschine. Ich bin für den Teststrick auf der Maschine zuständig ;).

Ich habe noch nie einen Musterschal auf der Maschine gestrickt habe, zumindest keinen mit einem Muster, bei dem man jede einzelne Muster-Masche mit der Hand umhängen muss. Ich finde es daher sehr spannend, was dabei herauskommt – allerdings auch recht zeitaufwändig.

Zu der Anleitung gehören natürlich auch Tabellen/Charts mit dem Muster. Da ich auch mit der Hand selten mal Muster gestrickt habe, habe ich auch keinen Strickmusterhalter oder ähnliches und so bin ich dauernd in der Zeile verrutscht oder musste immer fünf Mal schauen, ob ich die richtigen Maschen erwischt habe *grrrrr*.

Da ich letztes Wochenende mit dem Teststrick begonnen habe, konnte ich mir auch nicht auf die Schnelle einen Halter kaufen und bestellen hätte mir zu lange gedauert.

Also bin ich ich durchs Haus getigert auf der Suche nach etwas Brauchbarem als Hilfe beim Strickmuster Lesen.

Und als ich am Kühlschrank vorbei kam, hatte ich eine Idee ;):

Ich habe meine Tochter gefragt, ob ich ein paar ihrer Kühlschrank-Magneten haben darf, habe mir mein Masking-Tape geschnappt und mir meinen Strickmusterhalter selbst gebastelt 🙂 :

Ich habe dafür fünf der magnetischen Puzzleteile mit Masking-Tape zusammengeklebt und verkleidet, die nun als Lesehilfe dienen. Und dann habe ich noch zwei einzelne Teile als Halter beklebt. Und zusammen mit einer bis dato ungenutzen Metall-Pinnwand ergibt das einen perfekten Strickmusterhalter, finde ich :D.

Und damit geht der Teststrick ja so viel einfacher von der Hand *freu*.

Wer das vielleicht gerne nachbasteln möchte, aber keine Metall-Platte hat: man kann auch zwei magnetische Streifen basteln und sie von vorne und von hinten jeweils mit der Rückseite ans Papier heften, so dass sie sich anziehen.
Auch so hat man eine prima Lesehilfe.

Man sollte die Kühlschankmagneten aber auf der Rückseite nicht völlig bekleben, sondern nur rundum einen halben Klebstreifen von vorne nach hinten umschlagen. Sonst haften die Magneten nicht mehr gut genug, um das Papier zu halten.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und schicke Euch einen lieben Gruß,
Sandra

Advertisements

Read Full Post »