Feeds:
Beiträge
Kommentare

Endlich habe ich es mal geschafft, meinen Stash durchzusehen und meinen Flohmarkt wieder aufzufüllen.

Es sind sowohl Industrieknäuelchen als auch handgefärbte Sockenwollstränge dabei.

  
Wenn Ihr Lust habt, dann schaut doch mal hier. Vielleicht ist ja etwas dabei, das Euch gefällt.

Ich schick Euch einen lieben Gruß, Sandra

Geschafft :)

Endlich ist es fertig – das Tuch, das sich zog wie Kaugummi 😉 .

Es hat über ein Jahr gedauert, was natürlich auch an meiner zwischenzeitlichen Strickunlust lag, aber nun ist es fertig.

Und so schaut es aus:

  

  
  
Die Anleitung heißt Easy und ist von Martina Behm. Ich habe das Tuch gestrickt aus ‚Unisono‘ in der Farbe 1205 von Zitron. Das Tuch wieg 140 g und ist 165 x 17 cm groß.

Die Farben sind schwierig zu fotografieren – das Tragefoto gibt die Farben am besten wieder – aber in Natura sind sie super schön, finde ich 🙂 .

Ich schick Euch einen lieben Gruß, Sandra

Ein Häkelversuch

Meine 10-jährige Tochter hat sich vor kurzem – ohne irgendeine Anleitung – einen Cowl gehäkelt:


Ich muss gestehen, dass ich schwer beeindruckt war!

Ich kann zwar stricken, aber beim Häkeln reicht es bei mir gerade mal für Luft- und Kettmaschen. Denn die brauche ich, um an meine Minisocken eine Schlaufe für den Schlüsselanhänger zu machen 😉 .

Dann habe ich eine Anleitung für einen süßen kleinen gehäkelten Schlüsselanhänger gesehen und habe beschlossen, es für dieses Miniprojekt mal mit dem Häkeln zu versuchen.

Nun ist die Anleitung leider nicht wirklich was für Anfänger, aber mit ein wenig Erklärunghilfe aus dem Internet, habe ich tatsächlich ein paar Anhänger zustande bekommen:


Sie sind zwar nicht perfekt, aber doch ganz niedlich geworden, oder?

Aber ich denke, Häkeln wird wohl nicht mein neues Hobby werden. Ich bleibe doch lieber meinen Stricknadeln treu 😉 .

Ich schick Euch einen lieben Gruß,

Sandra

Immer, wenn meine Tochter ein neues Kuscheltier oder ein kleines Spielzeug bekommt, baut sie diesem Neuzugang abends ein Bett 😉 .

Als ich vor kurzem eine Anleitung von einem Miniteddy in einer kleinen Blechdose als Bettchen sah, konnte ich deshalb nicht anders, als sofort loszustricken 🙂 .

Darf ich also vorstellen: „Tammy and her box“

 

  

  

  

Die englische Anleitung dazu gibt es auf Ravelry hier.

Ich habe die Dose, die früher mal mit englischen Pfefferminzbonbons gefüllt war, allerdings nicht bestrickt, wie in der Anleitung vorgesehen, sondern mit Hilfe von doppelseitigem Klebeband mit Stoff bezogen und beklebt.

Die Decke und das Kopfkissen sind aus Fleece – aus den Resten von Monsti, dem Einauge 😉 . Der Teddy ist gestrickt aus Wollmeise „Palomino“. 

Ich liebe so kleine Projekte! Und meine Tochter liebt ihren neuen Miniteddy samt Bettchen 🙂 . Was will man mehr 😀 ?

Ich schick Euch einen lieben Gruß,

Sandra

Wolle, Wolle, Wolle

Ich habe Wolle gekauft. Es ist ja nicht so, als hätte ich nicht genug Wolle in meinem Vorrat. Aber ist es nicht einfach phantastisch Päckchen mit neuer, wunderschöner Wolle zu bekommen?

Da ich immer noch relativ wenig 6-fach Sockenwolle und auch wenig Socken daraus habe, durften diese Knäuelchen bei mir einziehen:

  

Das sind (von links nach rechts):

Opal Daydream ‚Fantasie‘, Opal Regenwald XI ‚Kalle – der Schurke‘, Regia Digital Color und Opal Wunderland ‚Wunderkerze‘ – alles 6-fach Sockenwolle.

Und dann bin ich über eine Färbung von Lana Grossa gestolpert, die ich bis dahin noch gar nicht gesehen hatte, die mich aber gleich begeistert hat:

  

Die Färbung heißt ‚Tirol‘ und sieht im Knäuel recht unspektakulär aus. Verstrickt sieht sie – zumindest auf den Werbeplakaten – wirklich toll aus, finde ich. Ich bin gespannt, wie Socken daraus in Natura aussehen werden.

Und jetzt muss ich Euch noch etwas völlig Wollfremdes zeigen. Meine Tochter hat kürzlich zum ersten Mal alleine Abendbrot für uns gemacht. Und das sah so aus, hihi:

  

Ich schick Euch einen lieben Gruß,

Sandra

Handstulpen

Meine Tochter hat sich Handstulpen gewünscht und hatte äußerst genaue Vorstellungen davon, wie sie aussehen sollten: Und zwar sollten sie mit Daumen sein, unten ein Bündchen und oben einen Rollrand haben und eine bestimmte Länge sollten sie haben, mussten aber streifentechnisch nicht gleich sein…

Also hat Mama eine Handschuhanleitung für die Strickmaschine umgetüftelt und gerechnet und gehofft, dass es dann so passen würde ;).

Und es hat so gepasst :D.

Aus diesem Knäuel…

IMG_4542.JPG

…wurden diese Handstulpen…

IMG_4656.JPG

…und sie werden heiß und innig geliebt…

IMG_4661.JPG

… und dauernd getragen :D.

IMG_4587.JPG

Was will man mehr *freu*?

Ich schick Euch einen lieben Gruß,
Sandra

Spätestens wenn man in seiner Strickutensilienkiste wühlt und vier Nadelspiele in der gleichen Stärke und der gleichen Länge findet, aber nie mehr als ein Sockenprojekt auf den Nadeln hat, weiß man, dass etwas Ordnung vielleicht nicht schaden könnte *hüstel*.

Da ich eine Nadelrolle geschenkt bekommen habe *freu*, habe ich mein kleines Chaos also endlich mal sortiert und das schaut jetzt so aus:

IMG_4556.JPG

Und platzsparend zusammgerollt sieht es so aus:

IMG_4558.JPG

Da ich für meine Rundstricknadeln noch keine spezielle Tasche habe, habe ich sie erst mal zusammengeklebt und beschriftet.

IMG_4562.JPG

Jetzt denkt Ihr bestimmt ‚Iihhhh, wie kann man denn seine Nadeln mit Klebeband zusammen kleben?‘

Aber ich benutze auch kein normales Klebeband dafür, sondern japanisches Papierklebeband – Washi-Tape. Ich liebe es! Es klebt auf so ziemlich allem, man kann es super beschriften und man bekommt es überall ohne Rückstände ganz leicht wieder ab.

Ich benutze es als Etiketten für Gläser mit selbstgemachter Marmelade, ich klebe damit Traubenzucker in die Stiftetasche meiner Tochter mit daumendrückenden Grüßen bei Klassenarbeiten, ich beschrifte damit Dosen, die zum Kuchenbasar in die Schule wandern und die Handtuchhaken im Ferienhaus – also absolut alles. Und jetzt auch Stricknadeln ;).

Beim Aufräumen habe ich auch ein paar witzige Maschenmarkierer wiedergefunden, die mir eine liebe Freundin vor einer Weile geschenkt hat:

IMG_4565-0.JPG

Sind die nicht klasse 🙂 ?

Ich schick Euch einen lieben Gruß,
Sandra